direkt zum Inhalt





Obstbäume für die Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Trägerverein startet Teilnahmeaufruf zur dritten Pflanzaktion im Jahr 2018

Berchtesgadener Land – Der Trägerverein der Biosphärenregion Berchtesgadener Land e.V. plant, im Frühjahr 2018 das erfolgreiche Projekt „Biosphären-Obstbäume“ fortzusetzen. In Kooperation mit der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion, dem Landschaftspflegeverband Biosphärenregion Berchtesgadener Land e.V. und der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt sollen dabei wieder fünf Obstbäume inkl. Material an interessierte Eigentümer von geeigneten Flächen zur Ergänzung, Reaktivierung  bzw. Neuanlage von Obstwiesen kostenlos ausgegeben werden.

Nachdem bei den beiden ersten Pflanzaktionen in den Jahren 2015 und 2017 insgesamt bereits knapp 1.000 Obstbäume im Berchtesgadener Land neu gepflanzt wurden, ruft Landrat und Vereinsvorsitzender Georg Grabner erneut zur Teilnahme auf: „Obstbaumwiesen waren schon immer ein Teil unserer Kulturlandschaft. In den letzten Jahrzehnten sind aber viele Bäume aus dem Landschaftsbild verschwunden. Die Aktion trägt gezielt dazu bei, dass bestehende Obstwiesen ergänzt oder aufgefrischt werden. Auch die Anlage neuer Obstbaumwiesen ist möglich.“
Voraussetzung für eine Förderung ist eine geeignete Wiese im Außenbereich, für die das Einverständnis des Eigentümers vorliegt. Einzelbäume werden nicht gefördert, es müssen mindestens fünf Bäume in einer Gruppe eine Streuobstwiese bilden. Die Maßnahme muss freiwillig sein, Ausgleichflächen o.ä. können nicht gefördert werden. Es besteht außerdem eine Zweckbindungsfrist von 5 
Jahren, in denen für eine dauerhafte Erhaltung der Obstbäume zu sorgen und während der eine anderweitige Förderung (z.B. durch Agrarumweltprogramme) nicht möglich ist.

Eine Anmeldung ist bis einschließlich 24. November 2017 bei der Geschäftsstelle des Trägervereins (08651/773-519 oder stefan.neiber@lra-bgl.de) möglich.
Interessenten können sich vorab auch beim Kreisfachberater für Gartenbau und Landschaftspflege Markus Putzhammer (08651-773-853 oder markus.putzhammer@lra-bgl.de) informieren.
Alle Informationen zum Projekt Biosphärenobstbäume finden sich auch auf der Homepage des Landratsamts www.lra-bgl.de oder der Biosphärenregion Berchtesgadener Land unter www.brbgl.de.

Hintergrundinformationen zum Projekt
Das Berchtesgadener Land wurde von der UNESCO aufgrund seiner besonderen Kulturlandschaft offiziell als Biosphärenregion anerkannt und in das Weltnetz der "Modellregionen für nachhaltige Entwicklung" aufgenommen. Das Prädikat „UNESCO-Biosphärenregion“ ist Auszeichnung und Auftrag zugleich. Es gilt für uns, unser einzigartige Natur- und Kulturerbe durch vorbildliche Wirtschafts- und Lebensweise künftigen Generationen zu erhalten.
Obstbäume passen ideal zu den Zielen der UNESCO, da diese ökologisch höchst wertvollen Lebensräume durch Obst und auch Honig einen wirtschaftlichen Aspekt besitzen. Darüber hinaus prägen sie das Orts- und 
Landschaftsbild und tragen als traditioneller Landschaftsbestandteil zur Wahrung der regionalen Identität bei.




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111