direkt zum Inhalt





Gemeinsam Samen säen und vermehren

Biosphärenregion startet Citizen Seeds Aktion – für blühende Äcker im Berchtesgadener Land

Bereits seit dem Jahr 2016 vermehrt die Biosphärenregion Berchtesgadener Land heimische Ackerwildkräuter und bringt diese auf Feldern von Bio-Bauern wieder aus. Um auf weiteren ökologisch bewirtschafteten Äckern in Randstreifen die heimischen Ackerwildkräuter aussäen zu können, startete Mitte März dieses Jahres erstmals die Citizen Seeds Aktion – angelehnt an Citizen Science, „Bürger schaffen Wissen“, eine Form der Offenen Wissenschaft, bei der Projekte unter Mithilfe von interessierten Laien durchgeführt werden.

Neben der eigenen Vermehrung soll durch die Unterstützung der Bürger*innen mehr Saatgut vermehrt werden – eine individuelle Samenauswahl zur Aussaat für eine Fläche von 0,25 bis 2 m2 im Balkonkasten oder Garten wurde dabei von der Biosphärenregion zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zum ersten Treffen mit vielfältigen Informationen zu den Ackerwildkräutern, Tipps zur Aussaat und der Samenausgabe wird bei einem weiteren Fortbildungstag mit Exkursion unter anderem Wissen rund um die Ernte vermittelt werden. Durch die Aussaat auf Balkon oder im Garten trägt jede*r einzelne zu mehr Blütenvielfalt im Freiland und auch zu einem erhöhten Nahrungsangebot für Insekten bei.

Im Berchtesgadener Land tragen die heimischen Ackerwildkräuter wie Kornblume, Mohn, Frauenspiegel und viele andere Arten zu einer bunten Vielfalt der Getreideäcker bei. Ackerwildkräuter haben neben dem ästhetischen Wert in der Kulturlandschaft zahlreiche positive Wirkungen: Die abwechslungsreichen Blüten locken eine Vielfalt an Insekten an und bieten Nahrungs- und Lebensraum. Ackerwildkräuter sind somit ein wichtiger Bestandteil im Biotopverbund. Heute sind sie durch die sich veränderte Bewirtschaftungsweise aber weitestgehend aus unserer Landschaft verschwunden, dabei waren sie über viele Jahrhunderte stete Begleiter der Ackerlandwirtschaft.

Bei Interesse an Citizen Seeds für die Aussaat in 2021 können sich Interessenten unter info@brbgl.de melden.




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111