direkt zum Inhalt





Unser Biosphärentipp

Pflanzentausch

Obwohl das Wetter perfekt zum Gärtnern ist, kann es für manche Leute momentan etwas schwer sein, Pflanzen einzukaufen. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten. Zum Beispiel Samen, Gemüse- und Kräuterpflanzen mit den Nachbarn zu tauschen.
Oft lässt man eine ganze Packung Samen keimen und sieht erst dann, dass eigentlich viel zu viele Pflänzchen in den kleinen Töpfen wachsen und man gar nicht genug Gefäße oder Platz im Beet hat, um sie alle großzuziehen. Oder aber man hat gar nicht alle Samen benötigt und hat Angst, dass sie im nächsten Jahr ohnehin nicht mehr keimen.
Manch einer hat auch im Garten Pflanzen, die sich zu stark vermehren oder Ableger bilden und die ausgegraben werden müssen, damit nicht alles verwuchert. Auch für diese Pflanzenableger gibt es vielleicht jemanden, der sich sehr darüber freuen würde.
Unser Tipp also: Übrige Pflänzchen beschriften und tagsüber an einen sichtbaren Ort stellen, so können sie beim nächsten Spaziergang von den Nachbarn begutachtet und mitgenommen werden. Wenn das viele Personen in der Umgebung machen, wird daraus vielleicht ein richtiger Pflanzentauschmarkt.
Für alle ohne Garten oder Balkon: auch Ableger von Zimmerpflanzen können verschenkt werden.




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111