direkt zum Inhalt





EuRegio-Wiesenmeisterschaft 2014

Schönste und artenreichste Alm: EuRegio-Wiesenmeister gekürt

Die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land gratuliert den Siegern der EuRegio-Wiesenmeister­schaft 2014 und bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Am Freitag, den 10.10.2014, fand im Freilichtmuseum Salzburg in Großgmain die Siegerehrung der EuRegio-Wiesenmeister­schaft 2014 statt. Die etablierte Salzburger Wiesenmeisterschaft wurde dieses Jahr auf die EuRegio-Region Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein ausgeweitet. Gesucht wurden die schönsten und artenreichsten Almen, wobei neben Artenzahlen und naturschutzfachlichen Aspekten auch die Art der Bewirtschaftung und landschaftlich-kulturhistorische Kriterien bewertet wurden.

74 Almen haben sich beworben und wurden in 4 Kategorien unterteilt: Hochalmen auf Kalk, Hochalmen auf Silikat, Nieder- und Mittelalmen auf Kalk und Nieder- und Mittelalmen auf Silikat (Silikat nur in Österreich).

Almen sind ein außergewöhnliches europäisches Natur- und Kulturerbe, das in dieser Form weltweit einzigartig ist. Mit der EuRegio-Wiesen­meisterschaft wollen wir allen Almbäuerinnen und -bauern unsere Wertschätzung für ihren Beitrag zur Erhaltung dieses Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum ausdrücken und einen aktiven Beitrag zur Stärkung des öffentlichen Bewusstseins leisten.

Die EuRegio-Wiesenmeisterschaften wurden von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG) gefördert.

EuRegio-Wiesenmeisterschaft 2014: Preisträger

Bayern:

Nieder- und Mittelalm auf Kalk:

  1. Mordaualm, Landkreis Berchtesgadener Land
  2. Bindalm, Landkreis Berchtesgadener Land
  3. Obere Hemmersuppenalm, Landkreis Traunstein
  4. Königsbachalm, Landkreis Berchtesgadener Land
  5. Tannbergalm, Landkreis Traunstein

Hochalm auf Kalk:

  1. Priesbergalm, Landkreis Berchtesgadener Land
  2. Haidenholzalm, Landkreis Traunstein
  3. Krautkaseralm, Landkreis Berchtesgadener Land
  4. Bischofsfellnalm, Landkreis Traunstein
  5. Mittereisalm, Landkreis Berchtesgadener Land

Salzburger Land:

Nieder- und Mittelalm auf Kalk:

  1. Hinterseewaldalpe, Tennengau
  2. Obere Hundfußalm, Pongau
  3. AGM Einbergalm, Flachgau
  4. Losegg-Baumgartlalm, Tennengau
  5. Riedingalm, Pongau

Nieder- und Mittelalm auf Silikat:

  1. Mörtenalm, Lungau
  2. Mühltaleralm, Lungau
  3. Untersteinalm, Pinzgau
  4. Moaralm, Pinzgau
  5. AGM Mayrhoferalpe, Pongau

Hochalm auf Kalk:

  1. AGM Reiteralm, Pinzgau
  2. Liasalm, Lungau
  3. Zauneralm, AGM Hinterriedingalpe, Lungau
  4. Thennalm, Pongau
  5. Blasialm, Lungau

Hochalm auf Silikat:

  1. Haßeckalm, Pongau
  2. Jaidbachalm, Pinzgau
  3. Astenalm, Pongau
  4. Twengeralm, Lungau
  5. Ebmattenalm, Pinzgau

 




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111