direkt zum Inhalt





Vom Wissen zum Handeln

Das Biosphärenreservat unterstützt Münchner Schüler bei ökologischen Untersuchungen und praktischem Naturschutz

Die Schüler des Münchner Klenze Gymnasiums hatten in der Oberstufe das Seminar „Geoökologisches Praktikum im Alpenraum“ gewählt, das von einem Biologie- und einem Geographielehrer angeboten wurde. Bereits in der mehrmonatigen Vorbereitung wurde die Schülergruppe intensiv von Frau Dr. Jochner-Freitag vom Biosphärenreservat unterstützt. So wurde in der Schule eine Ausstellung über das Biosphärenreservat gezeigt und den Schülern in einem Workshop die Grundlagen der wissenschaftlichen Pflanzenbestimmung vermittelt. In der Woche vom 19.7 bis zum 23.7. waren dann die 11 Schüler und eine Schülerin zu Gast im Jugendhaus Marktschellenberg, um die praktischen Arbeiten durchzuführen. Beispielsweise verglichen die Schüler verschiedene Wiesen – unter sachkundiger Begleitung von Herrn Gerlach, dem Leiter des Biospärenreservates. Sie fanden dabei heraus, dass gerade die extensiv bewirtschafteten „mageren“ Wiesen und Weiden eine besonders hohe Zahl verschiedenster, zum Teil gefährdeter Pflanzen- und Tierarten aufweisen. Damit dieser Reichtum erhalten bleibt, müssen diese Flächen jedoch gemäht oder beweidet werden, sonst verbuschen sie und Wald wächst nach. 

Anders als sonst in der Schule üblich blieb es nicht bei dieser theoretischen Erkenntnis: Eine artenreiche Weide des Kinderheims Bichlhof in Marktschellenberg, die zuzuwachsen drohte, wurde von den Jugendlichen mit Unterstützung von Herrn Schäfer frei geschnitten. Ökologisches Wissen wurde also sofort in entsprechendes Handeln umgesetzt.

Weitere Themen der Praktikumswoche waren: Lebensraum Fließgewässer, Lebensraum Schlucht, Geologie des Untersberges, Höhenstufen am Untersberg.

Im folgenden Halbjahr werden nun die gesammelten Informationen ausgewertet und anschließend in einer Broschüre zusammengefasst. Das Material soll anderen Klassen oder Jugendgruppen als Anreiz und Anleitung dienen, die spannenden praktischen Untersuchungen in diesem schönen Gebiet durchzuführen.




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111