direkt zum Inhalt





Green Care - Natur und psychische Gesundheit

Teilnehmende gesucht für ein Forschungsprojekt

Sinnliches Wahrnehmen in der Natur, Tier- und Pflanzenbegegnungen sowie Meditation und achtsames Yoga können dazu beitragen, mit Stresssituationen besser zurecht zu kommen. Die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land untersucht in einer wissenschaftlichen Studie, wie sich achtsamkeitsbasierte Übungen und Naturerleben zur Stressreduktion und Burnout Prophylaxe einsetzen und ergänzen lassen. Im „Naturgestützten Achtsamkeitstraining (NAT)“, das von Projektleiterin Meike Krebs-Fehrmann entwickelt wurde, werden achtsamkeitsbasierte Übungen, deren positive Wirkung zur Stressreduktion bereits für den Indoor-Bereich belegt werden konnte, auf den Naturraum übertragen und durch Übungen zur ganzheitlichen Sinneswahrnehmung ergänzt. Ganz allgemein formuliert verfolgen dabei die Achtsamkeitsübungen das Ziel die eigene psychische Flexibilität zu erhöhen und mehr inneren Spielraum zu entwickeln, um im Umgang mit persönlichen Problemen emotional und kognitiv flexibler zu werden. Ebenfalls wird untersucht, inwieweit sich naturschützende Einstellungen und dadurch bedingte Handlungsbereitschaften durch das achtsamkeitsbasierte, naturgestützte Angebot fördern lassen.

Termine & weitere Infos




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111