direkt zum Inhalt





Nachhaltig und regional

Auszeichnung der ersten Biosphären-Produkte

Regional und nachhaltig hergestelltes Eis und Bier sind die ersten Produkte im Landkreis Berchtesgadener Land, die Anfang Mai in Laufen offiziell die Auszeichnung als „Biosphären-Produkt“ erhielten. Die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land hat das neue Regionalsiegel als Herkunfts- und Qualitätsauszeichnung entwickelt. Es ist beim Lebensmitteleinkauf zukünftig ein wertvoller Wegweiser für eine bewusste Kaufentscheidung für regionale Rohstoffherkunft und Nachhaltigkeit.

Dr. Christian Barth, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, und die oberbayerische Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander haben zusammen mit Bernhard Kern, Landrat des Landkreises Berchtesgadener Land, bei einem Pressetermin in Laufen die beiden Auszeichnungen verliehen. Die „Hoamat Biere“ der Privatbrauerei M.C. Wieninger (Teisendorf) sowie das Biosphäreneis der Gelateria Rizzardini (Laufen) sind nun die ersten Produkte in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land, die ab sofort die Auszeichnung „Biosphären-Produkt“ tragen.

„In der Biosphärenregion steht der Mensch im Mittelpunkt. Hier werden Ökonomie und Ökologie zusammengebracht. Durch nachhaltiges Wirtschaften bleiben die natürlichen Lebensgrundlagen für kommende Generationen erhalten. Die neue Auszeichnung unterstützt diese Zukunftsaufgabe mit Bravour. Die Brauerei Wieninger und die Gelateria Rizzardini haben sich den strengen Kriterien gestellt und gemeinsam mit der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion die ersten Biosphären-Produkte kreiert. Es sind einzigartige Produkte entstanden, die schmecken und Bewusstsein schaffen“, so Amtschef Dr. Barth.

Auch Regierungsvizepräsidentin Kahle-Sander betonte die große Bedeutung einer Auszeichnung, die sowohl die nachhaltige Erzeugung als auch den Bezug regionaler Rohstoffe berücksichtigt und damit Aussagekraft und Glaubwürdigkeit besitzt: „Ich hoffe, dass diesen beiden hervorragenden Produkten noch viele weitere Biosphären-Produkte folgen werden. Gerne appelliere ich daher an Produzenten, Einzelhandel und die Verbraucherinnen und Verbraucher, das Projekt der „Biosphären-Produkte“ bewusst zu unterstützen, damit dieses beispielgebende Projekt auch langfristig erfolgreich sein wird.“

Wie für alle Biosphären-Produkte gelten auch für das Biosphären-Bier und das Biosphären-Eis strenge Kriterien in Sachen Nachhaltigkeit und Regionalität. Zum Beispiel folgt die Herstellung einer traditionellen und natürlichen Produktionsweise und nutzt keinerlei synthetische Zusatz-Hilfsmittel. Außerdem müssen mindestens 80 % der Rohstoffe aus der Biosphärenregion und den angrenzenden Nachbargebieten stammen. Ganz nach dem Motto „Aus der Region. In der Region. Für die Region.“ stärken die beiden ausgezeichneten Biosphären-Produkte aber nicht nur die Rohstoff-Produktion in der Region, die regionale Landwirtschaft und die Handwerksbetriebe vor Ort. Sie stärken auch regionale Lieferketten und Netzwerke sowie die regionale Weiterverarbeitung und die dazugehörigen Absatzmärkte.

Das von Projektmanager Klaus Bauer betreute Projekt könne darüber hinaus auch interessante Chancen für den Tourismus, die Gastronomie sowie die Hotellerie in der Biosphärenregion bieten, betonte der Leiter der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land Dr. Peter Loreth. Künftig soll daher auch ein Angebot von Biosphären-Frühstück und Biosphären-Gerichten entwickelt und umgesetzt werden. „Das Projekt Biosphären-Produkte steht für wertvolle Produkte aus einer einmaligen Gegend, erzeugt und hergestellt von engagierten Menschen, die Verantwortung für ihre Region übernehmen, produziert für Menschen, die ihre Region lieben und sie für zukünftige Generationen bewahren wollen“, so Landrat Bernhard Kern im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung. „Ein guter und wichtiger Schritt, um die UNESCO-Auszeichnung zur Biosphärenregion weiter mit Leben zu füllen.“

Weitere Informationen zum Projekt "Biosphären-Produkte" finden Sie hier.




Visitenkarten als Microformate

Rolf Gerlach
UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden
Rolf.Gerlach@reg-ob.bayern.de
Salzburger Str. 64
83435 Bad Reichenhall, Bayern, Germany
+49.8651/773-540
+49.8651/773-111